Grillunfall und Versicherungsschutz

Unvorsichtigkeit, Ungeschick oder auch technische Defekte können das sommerliche Grillfest zu einem Unfallereignis werden lassen. Immer wieder kommt es vor, dass beim Grillen schwerwiegende Fehler gemacht werden: Anzünden des Brenngutes mit Brandbeschleunigern wie Benzin und Spiritus, falsches Aufstellen des Grills in zu großer Nähe zu brennbaren Materialien, fehlender Windschutz, Wahl eines unsicheren, unebenen Untergrundes und vieles mehr. Aber nicht nur der Holzkohle-Grill birgt Gefahren. Wer mit Gas oder elektrisch grillt, hat ebenfalls einiges zu beachten. Bietet das Kabel eine Stolperfalle? Steht die Gasflasche richtig und sind alle Dichtungen noch in Ordnung? Wer durch einen Grillunfall dritte schädigt – und das kann bis zum Abbrennen des Nachbarhauses reichen – hat aus der Haftpflicht finanzielle Entschädigung zu leisten. Aus eigenen Mitteln ist das kaum möglich. Da hilft nur eine Haftpflichtversicherung mit ausreichender Versicherungssumme!