Leitungswasserschäden vermeiden

Die Gründe, die in Gebäuden zu Wasserschäden führen, sind in der Regel immer die gleichen! Der Zulauf zur Waschmaschine ist defekt. Die Schelle vom Wasserschlauch der Spülmaschine ist verrostet und gesprungen oder Gummidichtungen sind altersbedingt verschlissen und undicht. Und dabei ist es gar nicht so schwer, in längeren Abständen an diesen “Schwachstellen” mal eine Kontrolle vorzunehmen. In Schadenfall gibt es sogar ein paar “Fallen”, die die Regulierung der Schäden beeinflussen können. Wer an Waschmaschinen und Spülmaschinen zum Beispiel ständig die Wasserzufuhr geöffnet hat, könnte im Schadenfall mit der Begründung der groben Fahrlässigkeit eine Minderung der Schadensregulierung hinnehmen müssen. Bei neueren Haushaltsgeräten ist meistens ein automatisches Aquastopp-System eingebaut, dass bei Wasserverlust an der Maschine den Zulauf automatisch schließt. Für ältere Geräte läßt sich eine solches Aquastopp-System am Zulauf nachrüsten. Wenn es dennoch zu einem Schaden kommt, sind drei Szenarien denkbar, Ein Schaden an der Gebäudesubstanz, ein Schaden am Inventar der eigenen Wohnung oder ein Hausratschaden am Eigentum eines dritten. Für den Schaden am eigenen Hausrat kommt naheliegend die hoffentlich vorhandene eigene Hausratversicherung auf. Der Schaden an der Bausubstanz des Gebäudes wird von der Gebäudeversicherung getragen und gegebenenfalls bei der Haftpflichtversicherung des Verursacher des Schadens regressiert. Dasselbe gilt für den Hausratschaden eines dritten, z.B. eines Mieters, durch dessen Decke von oben eine Durchfreuchtung stattfand mit Beschädigung des Hausrates (von der Decke tropft es auf die Unterhaltungselektronik). In einem solchen Fall ist es aber ratsam, den Schaden zunächst durch die Hausratversicherung des Geschädigten regulieren zu lassen, um dann bei der Hapftpflicht des Schadenverursachers zu regressieren. Der Grund dafür: eine Haftpflichtentschädigung sieht immer nur die Regulierung des Zeitwertes vor, die Hausratversicherung entschädigt immer zum Neuwert! Am besten, es kommt gar nicht erst soweit!