Man muss es den Dieben schwer machen!

Jedes Jahr werden der Polizei in Deutschland an die 40.000 Autodiebstähle oder eben solche Versuche gemeldet. In 80% der Fälle sind die Diebe erfolgreich. Entschieden zuviel! Nach Angaben der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes lassen sich in bestimmten Fällen Kfz-Diebstähle vermeiden, wenn nicht immer wieder grundlegende Fehler begangen würden. Ist nach Abziehen des Schlüssels das Lenkradschloss eingerastet? Ist das Fahrzeug wirklich verriegelt. Das erfolgreiche verriegeln mit einem Funksystem wird akustisch und optisch bestätigt. Bleibt dies aber aus, kann es sich schon um den Beginn eines Diebstahls handeln. Sogenannte Funkblocker können das Verschließen eines Fahrzeugs verhindern. Ist der Fahrer aus dem Blickfeld, sitzt der Dieb schon an Steuer. Viele Fahrzeugbesitzer lassen einen Zweitschlüssel im Auto. Nach dem Einbruch ins Auto freut sich der Dieb, dass man es ihm so leicht macht. Zudem ist das Hinterlegen eines Zweitschlüssels im Fahrzeug mittlerweile eine sogenannte “grobe Fahrlässigkeit”, die der Kasko-Versicherung erlaubt, bei Diebstahl des Kfz die Leistung auszusetzen. Das System “Keyless-Komfort” ist nicht nur Komfort für den Autofahrer, sondern auch komfortabel für Diebe. Besonders hochwertige Fahrzeuge sind mit dem System ausgestattet, dass sowohl das Öffnen wie das Starten des Fahrzeugs ohne Schlüssel, nur durch dessen “Nähe” zum Fahrzeug ermöglicht. Diebe verfahren nach folgendem System: da Fahrzeugschlüssel in der Regel nahe der Eingangstür einer Wohnung oder eines Hauses aufbewahrt werden, wird in der Nähe dieser Türen ein Empfänger-Gerät deponiert, dass die Signale des Autoschlüssels auffängt und an einen Empfänger in der Nähe des abgestellten Fahrzeugs weiterleitet. Dort kann das Fahrzeug dann geöffnet und gestartet werden. Das größte Problem bei dieser Art Autodiebstahl ist, dass der Diebstahl selbst ja nicht nachgewiesen werden kann. Es gibt keinerlei Spuren des fremden Zugriffs, da das Fahrzeug ja original mit den eigenen Funkdaten geöffnet wurde. Läßt sich der Diebstahl nicht nachweisen, muss die Versicherung auch nicht zahlen. Auch wenn sie in Zeiten des allgegenwärtigen Elektronik etwas veraltet wirken, sind mechanische Sicherungen wie die Lenkradkralle doch immer noch sehr effektiv. Und lassen Sie bitte niemals begehrliches Diebesgut offen im Fahrzeug liegen!