Umgang mit Altverträgen im Bereich “Leben” und “Rente”

Es kommt leider immer mal wieder vor, dass eine unvorhergesehene Situation Kapitalbedarf mit sich bringt und leider wird dann allzu oft an die Kündigung einer schon seit längerem bestehenden Kapitalversicherung (als Renten- oder Lebensversicherung) gedacht. Keine gute Lösung!!! Grundsätzlich sind alle vorzeitig vom Kunden gekündigten Kapitalversicherungen finanziell schädlich, und das aus verschiedenen Gründen, die hier nicht alle dargestellt werden sollen. Ihr Versicherungsfachmann berät Sie da im einzelnen gern ausführlich. Hie sei auf einen grundsätzlichen Aspekt im Umgang mit Altverträgen hingewiesen. Wichtig dabei ist das Jahr 2005. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Gesetzgeber wesentliche Änderungen im Aufbau der Kapitalversicherungen beschlossen, kurz gesagt: alle Verträge in diesem Bereich, die vor 2005 abgeschlossen wurden, sind und bleiben bei ihrer Auszahlung als Einmalbeitrag komplett steuerfrei! Hinzu kommt, dass bei diesen Verträgen in der Regel der Garantiezins, der deshalb so heißt, weil er (auch heute noch) garantiert ist, bei ca. 4% per anno liegt. Welche Geldanlage kann Ihnen heute noch eine solche Verzinsung “garantieren”?  Heutige Verträge leisten immer noch überdurchschnittliches im Überschuß, aber leider nicht mehr in der Garantie. Hinzu kommt eine komplett andere steuerliche Behandlung. Besitzen Sie also Kapitalverträge aus der Zeit vor 2005, behandeln Sie sie bitte wie Goldstaub!!!